Impressum und DSGVO

Information gemäß § 5 Telemediengesetz

 

Inhaltlich Verantwortliche: s. Unterseite "Kontakt"

 

Berufsbezeichnung: Zahnärztin/Fachzahnärztin für Kieferorthopädie, verliehen in der Bundesrepublik Deutschland; Master of Science (M.Sc) Kieferorthopädie, verliehen in Österreich

 

Zuständige Kammer: Zahnärztekammer Berlin (ZÄK Berlin), Stallstr. 1, 10585 Berlin, www.zaek-berlin.de

 

Zuständige Kassenvereinigung: Kassenzahnärztliche Vereinigung Berlin, Georg-Wilhelm-Str. 16, 10711 Berlin, www.kzv-berlin.de

 

Berufsrecht: Zahnheilkundegesetz, Berliner Kammergesetz, Berufsordnung und Gebührenordnung der ZÄK Berlin (erhältlich jeweils bei der ZÄK Berlin)

 

Standesrechtlicher Hinweis

 

Aus standesrechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass der Inhalt der Internetseiten zur Information unserer eigenen Patienten bestimmt ist. Wir können Ihnen versichern, dass wir alle Angaben sorgfältig geprüft haben. Dennoch können auch wir, aufgrund ständiger Weiterentwicklung und sich verändernder Daten- oder Faktenlage, keine Garantie für die Aktualität und Korrektheit geben. Im Falle von Links zu anderen Seiten oder Dateien im Internet sind wir wertfrei, sie sollen lediglich der weiteren Information dienen. Wenn Sie einen inhaltlichen oder sachlichen Fehler vorgefunden haben, freuen wir uns auf einen Hinweis.

 

Datenschutzerklärung

 

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben und verarbeitet, etwa bei Nutzung des Online-Kontaktformulars; die Daten werden nach Zweckerfüllung gelöscht. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft. Näheres: siehe unten zu DSGVO. Automatisch gespeicherte Server Log Files sind nicht bestimmten Personen zuordenbar, eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Webseite könnte wie üblich sog. Cookies (ohne P3P), Browserscripts und Trackinggrafiken verwenden; sensible Daten werden hierbei nicht gespeichert. Bei Fragen zum Datenschutz gemäß BDSG und TMG bzw. zur Nutzung Ihrer Daten wenden Sie sich bitte an uns (s. auch unten zu DSGVO).

 

Informationen zum Heilmittelwerbegesetz

 

Die Erstellung dieser Web-Präsenz erfolgte unter Berücksichtigung der Regelungen des Heilmittelwerbegesetzes. Die textlichen, grafischen und bildlichen Darstellungen dieser Website sind nicht als Werbung für Behandlungen, Verfahren, Arzneimittel, Gegenstände oder andere Mittel anzusehen. Keine Behandlungsmethode kann sichere Erfolge versprechen, auch nicht, wenn sie sehr anschaulich dargestellt wird. Nicht jede Behandlungsmethode eignet sich für jede Patientin oder jeden Patienten. Das persönliche Beratungsgespräch in unserer KFO-Fachpraxis ist daher durch nichts zu ersetzen.

 

Nutzungsbedingungen

 

Alle Informationen, Firmenzeichen, Texte, Programme, Grafiken und Bilder unterliegen dem Urheberrecht. Eine Vervielfältigung, der auf diesen Seiten angebotenen Dateien und Texte, auf jegliches Medium bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch uns. Die Darstellung einer Seite aus diesem Angebot in einem Frame einer fremden Seite oder das Darstellen von Inhalten dieses Angebotes als eigene Information ist grundsätzlich untersagt. Für Artikel innerhalb dieses Angebotes sind wir verantwortlich. Der Seitenbetreiber übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch die Internetseite oder die angeboten Dateien entstehen. Alle Dateien sind auf Viren geprüft. Der Benutzer wird hiermit darauf hingewiesen, die Dateien selbst auf Viren u.ä. zu prüfen. Eine Garantie für die Sicherheit der Dateien kann nicht gegeben werden. Auch kann keine Garantie übernommen werden für die Erreichbarkeit unseres Services und von Dateien. Es wird jedoch eine höchstmögliche Erreichbarkeit angestrebt. Das Herunterladen, die Installation und die Verwendung von Programmen die auf diesen Seiten angeboten werden, erfolgt auf eigene Gefahr. Der Betreiber übernimmt keine Gewährleistung oder Haftung für etwaige Schäden, Folgeschäden oder Ausfälle, die entstehen können. Die angebotenen Informationen auf unseren Internetseiten sind grundsätzlich für alle Benutzer kostenlos. 

 

Externe Verlinkungen

 

Bei unseren externen Links handelt es sich um eine subjektive Auswahl von Verweisen auf andere Internetseiten. Für den Inhalt der externen Seiten sind die jeweiligen Betreiber / Verfasser selbst verantwortlich und haftbar. Von etwaigen illegalen, persönlichkeitsverletzenden, moralisch oder ethisch anstößigen Inhalten distanzieren wir uns in aller Deutlichkeit. Bitte informieren Sie uns, wenn wir auf ein solches Angebot linken sollten. Der Betreiber dieser Seiten ist als Inhaltsanbieter für die eigenen Inhalte, die er zur Nutzung bereithält, nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.

 

Rechte Dritter

 

Der Weblink ("Kartenausschnitt") wird von Google maps zur Verfügung gestellt. Die auf unseren Seiten genannten Produktnamen sind eingetragene Marken-/Warenzeichen der jeweiligen Hersteller; auch alle benutzten Warenzeichen und Firmenbezeichnungen unterliegen dem Copyright der jeweiligen Firmen. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrechten oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber ist auf die Verletzung per e-Mail hinzuweisen; in diesem Fall wird die Verletzung unmittelbar nach Bekanntwerden beseitigt.

 

Datenschutzhinweise nach DSGVO

 

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht geben. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen.

 

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

 

Verantwortliche Stelle und zugleich betrieblicher Datenschutzbeauftragter ist:

 

Nadja Kaiser-Olejniczak, MSc.

Moosdorfstr. 13

12435 Berlin

Telefon: 030-5337682

SMS:  01577-5337600

Telefax: 030-53217684

eMail: post@kfo-treptow.de

 

Welche Quellen und Daten nutzen wir?

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich – personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Schuldnerverzeichnisse, Grundbücher, Handels- und Vereinsregister, Presse, Internet) zulässigerweise gewinnen oder die uns von sonstigen Dritten (z.B. Kreditauskunftei, Krankenkassen, Versicherungen) berechtigt übermittelt werden.

 

Relevante personenbezogene Daten sind Personalien (Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtstag und -ort und Staatsangehörigkeit), Legitimationsdaten (z.B. Ausweisdaten, Krankenkassendaten) und Authentifikationsdaten (z.B. Unterschriftsprobe). Darüber hinaus können dies auch Auftragsdaten (z.B. Behandlungsvertrag, einzelne Behandlungsschritte, Behandlungsverlauf und -dokumentation), Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen (z.B. Zahlungs- und Umsatzdaten), Informationen über ihre finanzielle Situation (z.B. Bonitätsdaten, Scoring-/Ratingdaten, Herkunft von Vermögenswerten), Dokumentationsdaten (z.B. Beratungsprotokoll) sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten sein.

 

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

 

a) Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO)

 

Die Verarbeitung von Daten erfolgt zur Erbringung und Abrechnung der kieferorthopädischen und/oder zahnärztlichen Behandlung im Rahmen der Erfüllung der Behandlungsverträge mit unseren Patienten oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage hin erfolgen. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach der konkreten Dienstleistung und können unter anderem Bedarfsanalysen, Beratung, die Protokollierung des Behandlungsverlaufs, Patientenakten, Zahnarztinformationssysteme, Buchhaltung, Adressdatenbanken,  Terminverwaltung und die Abrechnung umfassen. Die weiteren Einzelheiten zu den Datenverarbeitungszwecken können Sie den maßgeblichen Vertragsunterlagen entnehmen.

 

b) Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

 

Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele: Konsultation von und Datenaustausch mit Auskunfteien (z.B. SCHUFA) zur Ermittlung von Bonitäts- bzw. Ausfallrisiken; Konsultation von und Datenaustausch mit Krankenkassen, Versicherungen und anderen Ärzten zur Klärung behandlungsvertraglicher Fragen; Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten.

 

c) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)

 

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

 

d) Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSGVO)

 

Zudem können wir als freiberuflicher Dienstleister im Gesundheitswesen diversen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen unterliegen (z.B. Kammergesetz, Standes- und Berufsrecht, § 203 StGB, KZV-Regelungen, Heilmittelwerbegesetz, Gebührenordnung). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem die notwendigen Datenübermittlungen an diese Stellen, sofern und soweit verpflichtend angefordert.

 

Wer bekommt meine Daten?

 

Innerhalb unserer KFO-Praxis erhalten nur diejenigen Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese den Datenschutz wahren. Dies können z.B. Unternehmen in den Kategorien Abrechnung, IT-Dienstleistungen und Buchhaltung/Inkasso sein.

 

Im Hinblick auf die Datenweitergabe an Empfänger außerhalb unserer KFO-Praxis ist zunächst zu beachten, dass wir zur Verschwiegenheit über alle patientenbezogenen Tatsachen und Wertungen verpflichtet sind, von denen wir Kenntnis erlangen (zahnärztliche Schweigepflicht). Informationen über Sie dürfen wir also nur weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten oder Sie eingewilligt haben. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z.B. sein: Öffentliche Stellen und Institutionen bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung; Versicherungen, Krankenkassen und Verrechnungsstellen; andere Dienstleistungsinstitute oder vergleichbare Einrichtungen, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln (z.B. Auskunfteien, Buchhaltungs- oder Inkassobüros).

 

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

 

Eine Datenübermittlung an Stellen in Staaten außerhalb der Europäischen Union (sogenannte Drittstaaten) findet statt, soweit es zur Durchführung des Behandlungsvertrages erforderlich ist (z.B. Zahlungs- oder Inkassoaufträge, patientenspezifische Dienstleistungen oder Produkte), es gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. steuerrechtliche Meldepflichten) oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben. Darüber hinaus übermitteln wir keine personenbezogenen Daten an Stellen in Drittstaaten oder internationale Organisationen. Wir nutzen aber für bestimmte Aufgaben Dienstleister, die meistens ebenfalls Dienstleister nutzen, die ihren Firmensitz, Mutterkonzern oder Rechenzentren in einem Drittstaat haben können. Eine Übermittlung ist zulässig, wenn die Europäische Kommission entschieden hat, dass in einem Drittstaat ein angemessenes Schutzniveau besteht (Art. 45 DSGVO). Hat die EU-Kommission keine solche Entscheidung getroffen, dürfen wir oder der Dienstleister personenbezogene Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation nur übermitteln, sofern geeignete Garantien vorgesehen sind (z. B. Standarddatenschutzklauseln, die von der EU-Kommission oder der Aufsichtsbehörde in einem bestimmten Verfahren angenommen werden) und durchsetzbare Rechte und wirksame Rechtsbehelfe zur Verfügung stehen.

 

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

 

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass unsere Behandlungsverträge ein Dauerschuldverhältnis ist, welches in der Regel auf einige Jahre angelegt ist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist erforderlich zu folgenden Zwecken: Erfüllung standesrechtlicher Aufbewahrungspflichten, Erfüllung abrechnungstechnischer Aufbewahrungspflichten z.B. mit Krankenkassen und Versicherungen und Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten, z.B. das Handelsgesetzbuch (HGB), das Einkommensteuergesetz oder die Abgabenordnung (AO). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre. Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt.

 

Welche Datenschutzrechte habe ich?

 

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG).

 

Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der Datenschutzgrundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

 

Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

 

Im Rahmen unseres Behandlungsvertrages müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag mit Ihnen zu schließen oder diesen auszuführen.

 

Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung?

 

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

 

Findet Profiling statt?

 

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich kein Profiling. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

 

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

 

KFO-Praxis Nadja Kaiser-Olejniczak, MSc.

Moosdorfstr. 13

12435 Berlin

Moosdorfstr. 13

12435 Berlin

Telefon: 030-5337682

SMS:  01577-5337600

Telefax: 030-53217684

eMail: post@kfo-treptow.de